Stauseelauf 

Der Zeitpunkt ist gekommen. Die Stunde hat geschlagen. Endlich! Wir dürfen (müssen) ihn rennen – den alljährlichen Stauseelauf.

Perfektes Wetter, super Stimmung, man ist bereit. Von Anspannung keine Spur. Die Schüler*innen der Kanti Wettingen nehmen es mehrheitlich mit einer gewissen Gelassenheit.

Vor dem ersten Abpfiff hört man noch Gespräche und letzte Glückwünsche. Shakira, welche im Hintergrund ertönt, lädt zum raschen Aufwärmen ein. Dann ist es auch schon so weit, die Schüler*innen der 3. Kanti und FMS rennen los. Der erste Block beginnt um 17.10 Uhr, von dem Zeitpunkt an geht es im 2 Minuten Takt weiter und ein Block folgt dem nächsten. Die Aufholjagd beginnt. Jeder gibt sich Mühe und joggt die ersten Schritte. Nun zeigt sich, wer körperlich und geistig fit genug ist um die 8.5 km durchzustehen. Der Puls ist erhöht und die Schweisstropfen kleben an der Stirn. Bei jedem Schritt brennt die Lunge noch mehr. Diese 8.5 km scheinen plötzlich unendlich. Die letzten Meter sind die schlimmsten, doch die Jubelschreie zwingen einen weiter zu machen und wenn man dann endlich das Ende erreicht hat, ist man erleichtert.

Auf alle Fälle ist sicher, dass jeder und jede, welche die Ziellinie überschreitet stolz sein kann. Auch wenn für manche der Stauseelauf anfangs wenig Freude mit sich bringt, zeigen genau solche Anlässe wie Sport verbindet. Plötzlich ist es selbstverständlich andere zu motivieren, anzufeuern und ihnen zu helfen das Beste aus sich heraus zu holen.

Wir wünschen uns, dass auch die Schüler*innen der folgenden Klassen diese Erfahrung sammeln dürfen.

Jedermanns Muskelkater soll schnell verschwinden und vielen Dank an alle Mitwirkenden des Stauseelaufs 2019.

Bei den Frauen hat Jael Sauter G3E mit hervorragenden 42.48 den Stauseelauf gewonnen. Sieger bei den Herren ist mit der sehr guten Zeit von 34:25 Jan Kachlik G3I.

Die Fachschaft Sport gratuliert allen Läufer*innen zu ihren Leistungen!

 
Klosterstrasse 11 | CH-5430 Wettingen
T +41 56 437 24 00 | kanti-wettingen@ag.ch