SWIR

Schwerpunktfach Wirtschaft und Recht (SWIR)

Wie ist das SWIR organisiert?

Wie bei allen Schwerpunktfächern besteht die Aufteilung in zwei Blöcke zu drei Lektionen, die in der Regel von zwei verschiedenen Lehrpersonen unterrichtet werden. Für einzelne Projekte kann diese Aufteilung durchbrochen werden.

Bei der schriftlichen Matur werden grundsätzlich alle behandelten Stoffgebiete geprüft, für die mündliche Prüfung wählen Sie aus den drei Teilgebieten BWL, VWL und Rechtslehre eines aus.


Wie unterscheidet sich das Schwerpunktfach vom Einführungskurs?

Inhaltlich unterscheiden sich die obligatorische Einführung in Wirtschaft und Recht und das Schwerpunktfach nicht wesentlich. Wenn Sie Freude und Interesse an den Themen und Fragestellungen in der 1. Klasse hatten, dann ist auch das Schwerpunktfach das Richtige für Sie. Die grössere Lektionenzahl erlaubt es uns, die einzelnen Themen vertieft zu bearbeiten. Im Bereich Recht wird die erlernte Methodik der Falllösung auf weitere Bereiche des Privatrechts (z.B. Vertragsrecht oder Gesellschaftsrecht) und des öffentlichen Rechts (z.B. Strafrecht oder Schuldbetreibungs- und Konkursrecht) angewendet. Im Fokus der Betriebswirtschaftslehre steht die einzelne Unternehmung. Aufbauend auf einem Unternehmungsmodell werden systematisch und analytisch die einzelnen Prozesse (Beschaffung, Finanzierung, Vermarktung etc.) der Wertschöpfung beleuchtet. Das Rechnungswesen als integrierter Bestandteil der Betriebswirtschaftslehre dient dabei dem Management als Informationssystem. In der Volkswirtschaftslehre werden grundlegende ökonomische Konzepte vermittelt und auf konkrete und aktuelle Fragestellungen übertragen.

Ziele

Sie werden in der Lage sein, ökonomische Zusammenhänge und wirtschaftspolitische Entscheidungen zu verstehen, zu erklären und zu beurteilen.

Highlights

Neben den traditionellen Unterrichtsmethoden eröffnen sich weitere Möglichkeiten:
•    Exkursionen an ein Gericht (z.B. Arbeits¬gericht Baden) oder nach Strassburg (Europarat, Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, Europäisches Parlament)
•    Börsenspiel: Sie erhalten einen fiktiven Geldbetrag, z.B. CHF 250 000; damit kaufen und verkaufen Sie Aktien und andere Wertpapiere an den wichtigsten Börsen der Welt.
•    Besuch der Generalversammlung eines Grosskonzerns
•    Unternehmensbesuche
•    Referate von externen Fachleuten
•    Sie haben die Möglichkeit, als Maturitätsarbeit ein reales Mini-Unternehmen zu gründen und zu führen (z.B. www.pencase.ch ).

Weshalb gerade Wirtschaft und Recht?

Ökonomische und rechtliche Probleme sind Schlüsselprobleme unserer Gesellschaft. Daher ist es für Sie wichtig, über gute, politisch neutral vermittelte Grundlagen in den Bereichen Wirtschaft und Recht zu verfügen, ungeachtet dessen, ob Sie später ein wirtschafts- oder rechtswissenschaftliches Studium ergreifen wollen oder irgendeinen anderen Weg wählen. Die vermittelten Inhalte und Methoden ermöglichen den Aufbau von Qualifikationen, die Ihnen auf Ihrem weiteren beruflichen, politischen und privaten Weg gute Dienste leisten können.

 

Wer sind die Ansprechpersonen?

Für Auskünfte stehen die Lehrpersonen der Fachschaft Wirtschaft und Recht gerne zur Verfügung.

Agenda

 
Klosterstrasse 11 | CH-5430 Wettingen
T +41 56 437 24 00 | kanti-wettingen@ag.ch